Team

von links nach rechts

Christa Fischer, Ernst Schlecht, Ruth Nagel, Daniel Rimensberger, Nelli Schorp,Thomas Zaugg  

Klassik Bülach ist eine Initiative der Lesegesellschaft Bülach. Die LGB wurde 1818 gegründet und war in ihrer fast zweihundertjährigen Geschichte Initiantin von zahlreichen Kulturprojekten. Heute führt sie neben der Konzertorganisation auch die Bibliothek und das Ortsmuseum, betreibt einen eigenen Verlag und lädt ihre Mitglieder zu kulturellen Veranstaltungen ein. Organisiert wird die Konzertreihe von einer Kommission, der folgende Personen angehören:

Aktuarin Christa Fischer
Finanzen, Sponsoring Ernst Schlecht
Reservationen, Abendkasse, Freundeskreis, Abonnemente Ruth Nagel
Künstlerische Leitung Daniel Rimensberger
Foyer Nelli Schorp
Koordination, Organisation, Webmaster Thomas Zaugg

Lesegesellschaft Bülach

Initativen der Lesegesellschaft Bülach:




Die Lesegesellschaft Bülach ist eine der Ältesten noch heute bestehenden im Kanton Zürich. Sie ist ausserdem der älteste Verein in Bülach.

Die Entstehung solcher Vereinigungen, vor allem im geselligen 18. Jahrhundert, gehörte in jene Entwicklung, in der sich, seit der Zeit der Aufklärung, Journale und Zeitungen sowie Lesegesellschaften und Leihbibliotheken gebildet haben. So entstand ein literarischer Zirkel, der sich zum Ziel setzte, durch Vermittlung von Zeitungen, Zeitschriften und Literatur einen wichtigen Beitrag zur Bildung der Landbevölkerung zu leisten.

Im Laufe der Jahrzehnte, vor allem aber in der Zeit nach dem 2. Weltkrieg, hat die Lesegesellschaft viele kulturelle Initiativen ergriffen und einige, heute selbstverständliche öffentliche Aufgaben übernommen und aufgebaut. So betreibt die Lesegesellschaft seit 1940 eine öffentliche Bibliothek – heute die Stadtbibliothek Bülach – und seit 1983 das Ortsmuseum Bülach.

Immer wieder wurde die LGB von herausragenden Persönlichkeiten  aus Politik und Gesellschaft geprägt. Viele Historiker der LGB haben sich mit geschichtlichen Aspekten von Bülach und ihren Einwohnern befasst. In den letzten Jahren war es vor allem der verstorbene Lokalhistoriker Kuno Moser, der für die LGB das historische Gewissen verkörperte.

Heute betreibt die LGB im Auftrag der Stadt die Stadtbibliothek Bülach, das Ortsmuseum Bülach und führt die Ortschronik. Ausserdem verlegt die LGB im eigenen Verlag ortskundliche Schriften zu lokalen Themen (seit 1855 in unregelmässgen Abständen erscheinende Neujahrsblätter), veranstaltet in der Bibliothek literarische Abende, lädt zu interessanten Besichtigungen ein und bietet einen Lesezirkel an. Seit 2007 organisiert sie klassische Kammermusik-Konzerte in der Konzertreihe Klassik Bülach.

Am traditionellen Bülacher Weihnachtsmarkt betreibt die LGB einen Bücherverkaufsstand mit Schriften aus dem eigenen Verlag und Kinderbüchern sowie im Ortsmuseum eine Kaffeestube. Jeweils am 2. Januar, dem „Bächtelistag“, lädt die LGB kulturell Interessierte zum traditionellen Bächtelisabend in den Sigristenkeller ein.