Schutzkonzept Konzerte von Klassik Bülach Covid-19 SARS-CoV-2

 

1. Zielsetzung

Im Wesentlichen geht es darum, das Übertragungsrisiko bei Künstlern, Besuchern sowie allen im Konzertbereich tätigen Personen zu minimieren.

 

2. Grundlagen

Das Schutzkonzept von Klassik Bülach basiert auf folgenden Grundlagen:

  • COVID-19-Verordnung des Bundes zur besonderen Lage vom 19. Juni 2020.
  • Schutzkonzept für Theater-, Konzert- und Veranstaltungsbetriebe in der Schweiz
  • Änderung der Verordnung Covid-19 des Bundes vom 14.4.2021

 

3. Allgemeine Vorgaben

  • Für jede Veranstaltung muss ein Schutzkonzept vorliegen und eine verantwortliche Person bezeichnet sein.
    • Klassik Bülach: Ernst Schlecht.
  • Die maximale Anzahl Besucherinnen und Besucher ist beschränkt auf 50 Personen
  • Zusätzlich gilt eine Beschränkung auf maximal ein Drittel der Kapazität des Veranstaltungsorts.
  • Es gilt eine Sitzpflicht und die Maske muss immer getragen werden.
  • Zwischen den Besucherinnen und Besuchern muss jeweils ein Abstand von 1,5 Metern eingehalten oder ein Sitz freigelassen werden.
  • Konsumation ist verboten und von Pausen ist abzusehen.

 

4. Organisatorische und technische Massnahmen

  • Um enge Kontakte zu verhindern, soll der Abstand von 1,5 Metern zwischen Personen ohne Schutzausrüstung über einen Zeitraum von 15 Minuten nicht unterschritten werden. Zur Einhaltung der Abstandsregel wird bei der Kasse eine Plexiglasscheibe montiert.
  • Die vom BAG angeordneten Schutzmassnahmen «So schützen wir uns» sind am Empfang gut sichtbar anzubringen.
  • Alle Personen, welche das Gebäude betreten, desinfizieren sich die Hände. Am Eingang ist Desinfektionsmittel in ausreichender Menge bereitzustellen.
  • Die Eingangstüren sind nach Möglichkeit (Witterung, Luftzug, etc.) offenzuhalten, um das Berühren von Oberflächen (Türgriffe) möglichst zu reduzieren. Falls dies nicht möglich ist, sind die Türgriffe regelmässig zu reinigen.
  • Auf das Auslegen von Flyern und Programmen wird verzichtet.
  • Die Abstandsregel vor der Kasse und den Toiletten im Untergeschoss sind mithilfe von Bodenmarkierungen durchzusetzen.
  • Durch das Reservationssystem sind die Kontaktdaten der Besucher bekannt; für nicht reservierte Tickets sind an der Konzertkasse die Kontaktdaten (Sitzplatz, Name und Telefonnummer) zu erheben.
  • Jede Person muss in den Innenräumen eine Gesichtsmaske tragen.

 

5. Bestuhlung / Raumbelegung

  • Auf den Foyer-Betrieb wird verzichtet
  • Die Belegung der maximal 50 Plätze erfolgt nach dem «Schachbrettmuster».
  • Das Einlassmanagement wird unter Einhaltung der Abstandsregeln gesteuert, sodass möglichst keine Ansammlungen entstehen. Die Kasse wird vor der Eingangstür zum Konzertsaal platziert, sodass unmittelbar im Konzertsaal der Sitzplatz eingenommen werden kann.
  • Mit Markierungen auf dem Boden wird sichergestellt, dass die Abstände beim Einlass jederzeit eingehalten werden.
  • Die Garderobe ist geschlossen Mäntel und Taschen dürfen in den Saal genommen werden.
  • Die Konzerte finden ohne Pause statt. Die Toiletten sind geöffnet.
  • Das Auslassmanagement ist so zu gestalten, dass die Abstandsregeln eingehalten werden. Entleerung von hinten nach vorne.
  • Bereithaltung von Desinfektionsmaterial und Abfalleimer am äusseren Eingang.


6. Überprüfung Schutzkonzept

Dieses Schutzkonzept wird angepasst, wenn das Bundesamt für Gesundheit BAG oder der Kanton Zürich neue Massnahmen verfügen.

Das Schutzkonzept wurde an der Sitzung von Klassik Bülach vom 22.4.2021 genehmigt.