Duo Arnicans

Das Duo Arnicans mit den Wurzeln in Deutschland (Florian) und Lettland (Arta) hat sich durch die Musik gefunden und lebt als kleine Familie in der Wahlheimat des Musikerpaars, Zürich. Der Weg der Ausbildung war lang und spannend für beide: 

zurück zum Programm

 

Arta Arnicane, Klavier

Arta Arnicane hat mit 4 Jahren angefangen, Klavier zu spielen und zu komponieren. Von zahlreichen Stiftungen gefördert, hat sie ihre Masterstudien in Glasgow (2003), in Riga (2008) und in Zürich (2010 und 2012) mit Auszeichnung abgeschlossen. Ihre Professoren Sergejs Osokins, Norma Fischer und Homero Francesch haben die Entwicklung der Künstlerin vielseitig gefördert und ihren Eintritt in die internationale Musik- und Wettbewerbsszene unterstützt. Arta ist Gewinnerin zahlreicher Preise von internationalen Wettbewerben wie „Vianna da Motta“ (2001), „Premio Iturbi“ (2010) und „Prager Frühling“ (2011).

Arta verfügt über ein umfangreiches Solo-Repertoire und ihre Interpretationen der Mozart-Klavierkonzerte sowie von Impressionistischer Musik stießen immer auf besondere Wertschätzung. Sie pflegt eine regelmäßige künstlerische Zusammenarbeit mit den Dirigenten John Gibbons und Martin Lebel und wird oft wegen ihres Temperaments und ihrer inspirierenden Fähigkeiten als Solistin für verschiedene Jugendorchester engagiert.

Arta ist besonders darauf bedacht, thematische und geschichtenerzählende Programme sowie Konzertformen entgegen der Tradition zu erschaffen. Im Jahr 2016 nahm der renommierte lettische Régisseur Uģis Brikmanis an der "Aqua"-Performance in Riga mit einer visuellen Produktion teil und führte das Publikum in eine ganz andere Dimension künstlerischer Erfahrung. Mittlerweile wurde das atmosphärische Konzept der CD "Aqua" vom Schweizer Fotografen Thomas Entzeroth großzügig gestaltet, inspiriert von der Stimmung der Stadt des Wassers, dem Geburtsort der Barcarole: Venedig.

zurück zum Programm

 

Florian Arnicans, Violoncello

Florian Arnicans hat seine musikalische Reise in Namibia begonnen, wo er bereits mit 5 Jahren seinen ersten Cellounterricht erhält und so seine Liebe und Berufung zur Musik entdeckt. Nach einem kurzen Schulbesuch am Musikgymnasium Schloss Belvedere in Weimar kann Florian auf Grund seines Talents bereits mit 17 Jahren das Studium an der Franz Liszt Hochschule Weimar für Hochbegabte in der Klasse von Prof. B. Böhme beginnen. Nach dem Diplomabschluss an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf bei Prof. Johannes Goritzki perfektioniert er sein Spiel in der Solistenklasse von Prof. Patrick Demenga am Conservatoire de Lausanne (Schweiz). Er schliesst seine Ausbildung mit dem Solistendiplom mit Auszeichnung ab, wofür Ihm der Max Jost-Preis zuerkannt wird. Anschliessend absolviert er das Kammermusik-Masterdiplom mit Auszeichnung in Luzern bei dem renommierten Guarneri Trio Prag.

Florian ist derzeit ein gefragter Solist, Kammer- und Orchestermusiker bei renommierten Orchestern und Festivals und hat u.a. beim Bodensee Festival (2013), den Bregenzer Festspielen (2013), an den London Proms (2014) und dem Lucerne Festival 2016 gastiert.

Ein sehr bedeutungsvoller Schritt in Florians musikalischer sowie privater Entwicklung ist die Gründung des Duo Arnicans mit seiner Frau im April 2013. Das Duo wird bereits mit zahlreichen Konzertangeboten und Auftritten im In und Ausland honoriert. Im Herbst 2014 feierte das Duo anlässlich einer ersten internationalen Konzerttournee mit Einladungen nach Schottland, England (London) und Lettland (Riga) einen grossen Erfolg.

Das Debut-Album des Duo Arnicans im August 2015 erschien beim Label Solo Musica und wartet mit einem Programm auf, welches - sehr emotionsgeladen - auch die Persönlichkeiten der beiden Künstler widerspiegelt.

zurück zum Programm